Werbung
Werbung
Werbung

Ford Transit Fahrgestell: Tiefer gestapelt

 Bild: Ford
Bild: Ford
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der Nutzfahrzeughersteller Ford ergänzt das Programm des Transit um eine Fahrgestellvariante. Beim Tiefrahmenmodell wurde die Rahmenhöhe um 100 Millimeter abgesenkt. Das Modell zielt damit auf die Hersteller von Aufbauten einschließlich Wohnmobile. Zudem wirbt der Anbieter mit einer Gewichtsersparnis von bis zu 200 Kilo.Das Fahrgestell ist bestellbar in drei Radständen. Basisfahrzeug ist der Transit FT350 mit Vorderradantrieb. Zur Wahl stehen zwei Versionen des Euro-6-Ford-2,0-Liter-Dieselmotors mit 96 kW (130 PS) und 125 kW (170 PS), je mit Sechsgang-Schaltgetriebe. Optional gibt es eine Sechsgang-Wandlerautomatik.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ford Transit Fahrgestell: Tiefer gestapelt
Seite 35 | Rubrik IAA Nutzfahrzeuge 2018
Werbung