Werbung
Werbung

Bike für die Backlogistik

So bekommt man die Citylogistik besser gebacken: Bei Höflinger in München ermöglicht der Einsatzeines Lastenrads von Rytle eng getaktete Frischedienste mit hohem Durchsatz. Geliefert wird direkt in den Containershop im Hauptbahnhof.

Frische hat Vorfahrt: Durch die effiziente Logistik stellt man schnelle Nachlieferung der Ware in den Pop-up-Shop sicher. Bild: J. Reichel
Frische hat Vorfahrt: Durch die effiziente Logistik stellt man schnelle Nachlieferung der Ware in den Pop-up-Shop sicher. Bild: J. Reichel
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Ein Rytle MovR3 Lastenrad spielt die Hauptrolle in einem Nahlogistikprojekt bei der Traditionsbäckerei Höflinger/Müller in München. Die knapp einen Kilometer lange Strecke zwischen der Backfiliale und dem Containershop in der Dauerbaustelle des Münchner Hauptbahnhofs ist wie geschaffen für die Lastenradlogistik. 20- bis 25-mal täglich pendelt das sogenannte Brezn-Taxi hin und her. Zudem wird mit dem schweren Cargobike (selbstredend separat) noch Müll entsorgt. Sodass das Tagespensum sich meist auf 30 Kilometer beläuft, wofür die zwei Wechselakkus zur Tretunterstützung locker genügen. Nötigenfalls wird schnell die Batterie getauscht.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Bike für die Backlogistik
Seite 16 | Rubrik Märkte & Trends
Werbung
Werbung