Werbung
Werbung
Werbung

Die Umweltzonen-App

Umfangreiche Echtzeitinfos über Umweltzonen und Dieselfahrverbote in Europa bietet das Start-up Green-Zones in seiner Fleet-App. Transporteure sollen so auch bei temporären Verschärfungen sicher und pünktlich ankommen.

Adobe Stock/ Jenny Sturm
Adobe Stock/ Jenny Sturm
Werbung
Werbung
Julian Kral

Jeden Tag ein bisschen grüner –das ist die Idee in Zeiten von Klimastreik und Zwei-Grad-Ziel. Dazu passend gibt es viele wirtschaftliche Ansätze, technologische Neuheiten und politische Pläne, um die Umweltbelastung zurückzuschrauben. Ein Trend, der in Europa auf dem Vormarsch ist, ist die Einrichtung von Umweltzonen und Dieselfahrverbotszonen in Städten und Gemeindegebieten. Gerade diese können allerdings für Speditionen und den touristischen Bus- und Individualverkehr – bei aller Umweltliebe – ein beachtliches wirtschaftliches Risiko darstellen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Die Umweltzonen-App
Seite 26 bis 27 | Rubrik Märkte & Trends
Werbung