Werbung
Werbung
Werbung

Zukunft unter Strom

Auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 zeigten die Hersteller, wie der Güterverkehr der Zukunft emissionsfrei werden könnte. Auch die Digitalisierung schreitet voran.

Fotos: Henning Scheffen Photography; MAN; Schweikl
Fotos: Henning Scheffen Photography; MAN; Schweikl
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl
IAA Nutzfahrzeuge

Vom 20. bis 27. September fand in Hannover die IAA Nutzfahrzeuge 2018 statt. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Driving tomorrow“ und genau das hatten sich die zahlreichen Aussteller auch auf die Fahnen geschrieben: Lösungen zu zeigen, die den Güterverkehr von morgen wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll ermöglichen. Passend dazu mahnte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) in seiner Eröffnungsrede an, die kommenden Grenzwerte für Lkw auf EU-Ebene realistisch anzusetzen. „Grenzwerte sollen Innovationen auslösen, nicht Panik“, so der Politiker.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zukunft unter Strom
Seite 16 bis 19 | Rubrik Märkte & Trends
Werbung