Werbung
Werbung
Werbung

KEP-Dienste: Nicht nur schnell, sondern Express

Um das Expressversprechen einhalten zu können, schickt trans-o-flex neue Transporter auf die Straße. Bild: trans-o-flex
Um das Expressversprechen einhalten zu können, schickt trans-o-flex neue Transporter auf die Straße. Bild: trans-o-flex
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Der Schnelllieferdienst trans-o-flex will noch in diesem Jahr zum Expressdienst werden. Durch die Übernahme von TNT durch FedEx sei in der Praxis seit mehr als einem Jahr ein Wettbewerber weggefallen, so das Unternehmen. In diese Lücke wolle man vorstoßen und sich als Expressdienst mit Branchenlösungen vor allem für Pharma und Gesundheit, Elektronik und Kosmetik positionieren. Begonnen wird mit zwei neuen Expressprodukten, die noch im April starten sollen: einen 9-Uhr-Dienst und die garantierte Zustellung am nächsten Werktag. Insgesamt habe man dann zehn Expressprodukte im Angebot, so das Unternehmen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel KEP-Dienste: Nicht nur schnell, sondern Express
Seite 31 | Rubrik Märkte & Trends
Werbung