Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Der Geschäftslagesaldo – also der Durchschnitt aus Umsatz- und Betriebsergebnis – fiel gegenüber dem Vorquartal. Gleichzeitig sind die Kosten gestiegen. Wenig oder keine Veränderung gab es bei Umsatz, Auslastung und Fuhrparkkapazität. Das ist das Ergebnis der Konjunkturanalyse des Bundesverbands Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung e.V. (BGL) für das 1.Quartal 2018. Den Erhebungen zufolge fiel der Geschäftslagesaldo gegenüber dem Vorquartal um 6,5 Prozentpunkte. Die Prognosen für das auf das Berichtsquartal folgende Halbjahr bezeichnete der BGL in seiner Konjunkturanalyse allerdings als „saisonbedingt zum Teil recht optimistisch“.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Logistik-Konjunktur: Es läuft nicht so gut
Seite 47 | Rubrik Märkte & Trends
Werbung