Mars Logistik forciert E-Mobilität

Symbolbild LOGISTRA (Foto: T. Schweikl)
Nadine Bradl

Das Unternehmen Mars will den klimaschonenden Umbau seiner Logistik vorantreiben. In Kooperation mit dem schwedischen Frachttechnologieunternehmen Einride, das digitale, elektrische und autonome Technologien für den Güterverkehr anbietet, sollen bis 2030 europaweit 300 E-Lkw in Betrieb genommen werden. Durch die Umstellung erwartet Mars eine jährliche Reduzierung der CO2-Emissionen von 20.000 Tonnen, das entspreche einer Reduzierung der Treibhausgasemissionen der Mars Logistik in Europa um etwa zehn Prozent pro Jahr.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mars Logistik forciert E-Mobilität
Seite 43 | Rubrik Märkte & Trends