Werbung
Werbung
Werbung

Nachhaltig investiert

Der Trailerhersteller Krone hat für 40 Millionen Euro ein neues Oberflächenzentrum errichtet. Die neue Lackieranlage senkt den Kohlendioxidausstoß pro Fahrgestell um 30 Prozent.

Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Im Rahmen des „Krone Future Lab“ eröffneten Bernard Krone und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer Ende August vor rund 400 geladenen Gästen offiziell das neue Krone Oberflächenzentrum (OFZ) am Standort Werlte. In dem 16.500 Quadratmeter großen und über 20 Meter hohen Neubau werden Fahrgestelle für Sattelauflieger kathodisch tauchlackiert und pulverbeschichtet, um sie vor Umwelteinflüssen zu schützen. Krone investiert mit dieser Anlage in modernste Verfahren mit hoher Automation. Die Taktzeit eines Fahrgestells soll künftig knapp sieben Minuten betragen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Abonummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Nachhaltig investiert
Seite 31 bis 33 | Rubrik Märkte & Trends
Werbung