Neuer Last-Mile-Dienstleister: Dropp liefert in dreiStunden

Dropp wurde im März 2021 von Alessa Vogler, Nicolas Pörschke und Philip Braun gegründet, die auch allesamt als Geschäftsführer fungieren. Bild: Caroline Pitzke
Dropp wurde im März 2021 von Alessa Vogler, Nicolas Pörschke und Philip Braun gegründet, die auch allesamt als Geschäftsführer fungieren. Bild: Caroline Pitzke
Tobias Schweikl

Mit Dropp ist ein neuer Last-Mile-Delivery-Dienstleister gestartet, der sowohl grün als auch superschnell zustellen will. Der Service soll es E-Commerce-Händlern ermöglichen, ihre Logistik auf „Quick Commerce“ umzustellen. Dropp lagert, ähnlich wie bei Gorillas oder Flink im Food-Sektor, Produkte in innerstädtischen Logistikzentren und liefert mittels Fahrradkurieren innerhalb von drei Stunden klimaneutral aus.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neuer Last-Mile-Dienstleister: Dropp liefert in dreiStunden
Seite 24 bis 25 | Rubrik Märkte & Trends