Werbung
Werbung
Werbung

Outsourcing in der Pharmalogistik

Eine aktuelle Studie des Beratungsinstituts Camelot Management Consultants sieht angesichts der fortschreitenden Digitalisierung ein steigendes Interesse am Outsourcing von Logistikdienstleistungen in der Pharmabranche.

Im Zuge der Digitalisierung der Pharmalogistik verändern sich auch die Anforderungen an die Logistikdienstleister. Bild: Pixabay
Im Zuge der Digitalisierung der Pharmalogistik verändern sich auch die Anforderungen an die Logistikdienstleister. Bild: Pixabay
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Die globalen Lieferketten in der Pharmaindustrie haben sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Während bislang Globalisierung, Fusionen und damit verknüpfte Erweiterungen des Produktportfolios sowie neue Anforderungen an Produkte die wichtigsten Treiber für den Wandel waren, bietet vor allem die Digitalisierung mittlerweile neue Möglichkeiten.

Gleichzeitig stellt die digitale Transformation die Pharmalogistik aber auch vor große Herausforderungen. Dabei gewinnt die Frage des „Make or Buy“ von Logistikleistungen zunehmend an Bedeutung.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Outsourcing in der Pharmalogistik
Seite 21 | Rubrik Märkte & Trends
Werbung