Standardisierte Individualität

Die aktuellen IT-Trends: Intralogistiksoftware kommt 
zunehmend aus der Cloud, Systementwickler legen neue Abrechnungsmodelle auf und Anwender profitieren von 
Flexibilität und Kosteneinsparungen.

Aktuell wandern immer öfter auch Anwendungen mit Reaktionszeiten in Echtzeit, etwa in der Prozesssteuerung, in die Cloud. Bild: Viastore
Aktuell wandern immer öfter auch Anwendungen mit Reaktionszeiten in Echtzeit, etwa in der Prozesssteuerung, in die Cloud. Bild: Viastore
Redaktion (allg.)

Im Softwaresegment beschleunigt die Coronapandemie den Weg in die Cloud. Noch bis vor wenigen Jahren galten mit Programmen für die Buchhaltung, das Personal- und das Projektmanagement, die Beschaffung oder das Customer Relationship Management (CRM) inklusive Rechnungsstellung und Kundenverwaltung lediglich Dokumentations- und Verwaltungsaufgaben als Testfeld für Cloud-Lösungen. Für Anforderungen mit Reaktionszeiten in Echtzeit im Bereich der Prozesssteuerung, wie sie in der Intralogistik erforderlich sind, waren Cloud-Lösungen kaum realisiert. Das ändert sich gegenwärtig deutlich.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Standardisierte Individualität
Seite 26 bis 27 | Rubrik Märkte & Trends