TÜV will mehr Förderung

Symbolbild LOGISTRA (Foto: T. Schweikl)
Christine Harttmann

In einer Stellungnahme des TÜV-Verbands heißt es, stärkere Anreize zur Anschaffung eines Elektrofahrzeugs seien nötig. Die Ladeinfrastruktur müsse massiv ausgebaut werden und zugleich die Bevölkerung über die bereits heute möglichen Reichweiten der Fahrzeuge aufgeklärt werden. Auch fordert der TÜV-Verband höhere Sicherheitsstandards, „um der Elektromobilität den entscheidenden Schub zu geben und die Klimaschutzziele zu erreichen“. Parallel dazu müsse die Sicherheit der E-Mobilität weiter verbessert werden, um die Akzeptanz für die neue Technologie nicht zu gefährden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel TÜV will mehr Förderung
Seite 24 | Rubrik Märkte & Trends