Bei der Digitalisierung weit vorn

Die Logistik geht bei der Digitalisierung voran. Fuhrparkbetreiber überwachen ihre Transporte mit vernetzten Lösungen, automatisieren damit Arbeitsprozesse, senken die Kosten und setzen Fahrzeuge und Fahrer effizienter ein.

Flottenmanager sehen mit einer digitalen Tracking-Lösung jederzeit den Standort eines Fahrzeugs. Bild: iStockphoto
Flottenmanager sehen mit einer digitalen Tracking-Lösung jederzeit den Standort eines Fahrzeugs. Bild: iStockphoto
Tobias Schweikl

Eilauftrag: Am Abend forderte der Techniker aus München noch ein Ersatzteil für einen defekten Generator beim Hersteller in Hamburg an. Der beauftragte sofort einen Spediteur, damit die Lieferung in der Nacht nach München geliefert wird. Aber ausgerechnet in dieser Nacht ereignet sich zwischen Hamburg und Hannover auf der A7 ein schwerer Unfall. Die Autobahn wird auf mehrerenHundert Metern gesperrt, der Verkehr auf der alternativ ausgeschilderten Strecke über die Landstraße zieht sich. Pünktlich um sechs Uhr morgens steht der Techniker in München wieder bereit, aber der Sprinter aus Hamburg ist noch nicht da.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Bei der Digitalisierung weit vorn
Seite 54 bis 55 | Rubrik Praxiswissen