Werbung
Werbung

Der Weg zum digitalisierten Lager

Die Tabellenkalkulation als Lagerverwaltungstool ist vielfach noch an der Tagesordnung. Doch damit sind Probleme vorprogrammiert, sobald mehr als eine Person im Lager arbeitet. Ein Warehouse Management System ist die Lösung – und oft auch nicht so teuer.
Mit einem Warehouse Management System können alle Lagerprozesse vom Wareneingang bis zum Warenausgang einfacher und transparenter gestaltet werden. Bild: Pexels
Mit einem Warehouse Management System können alle Lagerprozesse vom Wareneingang bis zum Warenausgang einfacher und transparenter gestaltet werden. Bild: Pexels
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Kleine Unternehmen, die gerade ihr Lager planen und aufbauen, können das anfangs noch mit Excel, Stift und Papier abbilden. Dafür setzt der ausgewiesene Excel-Profi des Betriebs eine Tabelle auf, die dann mit zusätzlichen Funktionen, Formeln und Einträgen erweitert wird und wächst. Werden Lageraufgaben von einer Person erledigt, ist dieser Weg gangbar: Die Lösung ist kostengünstig und der Aufwand überschaubar.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der Weg zum digitalisierten Lager
Seite 44 bis 45 | Rubrik Praxiswissen
Werbung
Werbung