DPA in der Intralogistik

Mit ganzheitlich digitalisierten Prozessketten Automatisierungsinseln vermeiden.

 Bild: 71187373
Bild: 71187373
Tobias Schweikl

Für viele Unternehmen stellen Digitalisierung und Automatisierung zwar kein Neuland dar – dennoch schöpfen derzeit die wenigsten das volle Potenzial aus. Oftmals nämlich stellen Unternehmen nur einige bestimmte Teilbereiche um – eine ganzheitliche Strategie aber wird nicht umgesetzt. So kommt es zu Automatisierungsinseln, und an deren Rand entstehen enorme Reibungsverluste. Unter Zuhilfenahme einer digitalen Prozessautomatisierung gelingt es hingegen, die Prozesskette vollständig zu digitalisieren, zu automatisieren und zu optimieren. Der Benefit allein für die Intralogistik eines Unternehmens ist beträchtlich.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel DPA in der Intralogistik
Seite 48 bis 49 | Rubrik Praxiswissen