So gelingt die Automation des E-Fulfillments

RoboticsasaService (RaaS) steigert in Lagerhaltung und Logistik dieProduktivität bei schwankender Auftragslage und ohne hohen anfänglichen Kapitalbedarf.
Bei Robotics as a Service (RaaS) kaufen Unternehmen keine Hard- und Software, sondern eine Servicelösung. Bild: GRS
Bei Robotics as a Service (RaaS) kaufen Unternehmen keine Hard- und Software, sondern eine Servicelösung. Bild: GRS
Tobias Schweikl

Angespannte Lieferketten, inflationsbedingt erhöhte Kosten und Schwankungen der Nachfrage: E-Commerce-Unternehmen sehen sich zurzeit mit unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert. In dieser Lage ist die Automatisierung des Fulfillments eine Möglichkeit, um Effizienz und Produktivität des Unternehmens zu erhöhen. Doch ein hoher anfänglicher Kapitalbedarf stellt häufig eine Hürde für den Einstieg in die Automatisierung dar. Diese Hürde können Onlinehändler mit RoboticsasaService (RaaS) überwinden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel So gelingt die Automation des E-Fulfillments
Seite 30 bis 31 | Rubrik Praxiswissen