Werbung
Werbung
Werbung

Schnell etabliert

Wegen US-amerikanischer Strafzölle hat der Baumaschinenhersteller Bomag die Fertigung quasi über Nacht aus China nach Deutschland geholt. Wegen US-amerikanischer Strafzölle hat der Baumaschinenhersteller Bomag die Fertigung quasi über Nacht aus China nach Deutschland geholt.

Der Standort in Koblenz verfügt neben einer 3.100 Quadratmeter großen Lagerfläche auch über 750 Quadratmeter Außenlagerfläche. Bild: Elsen
Der Standort in Koblenz verfügt neben einer 3.100 Quadratmeter großen Lagerfläche auch über 750 Quadratmeter Außenlagerfläche. Bild: Elsen
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl
über Nacht aus China nach Deutschland

Die Entscheidung der USA, auf Importware aus China 25 Prozent Strafzölle zu verhängen, führte im Herbst 2018 im rheinland-pfälzischen Boppard zu jeder Menge Handlungsbedarf. Hier hat der Verdichtungstechnikspezialist Bomag GmbH seinen Hauptsitz. Seit 1957 stellt das Unternehmen Maschinen für die Erd-, Asphalt- und Müllverdichtung, Stabilisierer und Recycler sowie Fräsen und Fertiger her.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Schnell etabliert
Seite 64 bis 65 | Rubrik Praxiswissen
Werbung
Werbung