Werbung
Werbung
Werbung

Weniger Wartungskosten

Wer auf E-Lkw oder -Transporter umstellen will, wird zunächst mit hohen Anschaffungskosten konfrontiert. Die Einsparungen erwirtschaften die Fahrzeuge erst im täglichen Einsatz.

E-Lkw wie der Eforce (rechts) sollen deutlich weniger Serviceaufwand verursachen. Bild: Johannes Reichel
E-Lkw wie der Eforce (rechts) sollen deutlich weniger Serviceaufwand verursachen. Bild: Johannes Reichel
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Dank der verbesserten Batterietechnologie verbreiten sich elektrisch angetriebene Autos und Nutzfahrzeuge immer mehr. Die meisten Automobilhersteller investieren in neue Produktionslinien. Mindestens 90 Milliarden US-Dollar flossen bereits in das neue Fortbewegungskonzept. Norwegen will bereits ab 2025 keine Verbrenner mehr zulassen, andere Länder wollen in den folgenden Jahren und Jahrzehnten nachziehen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Weniger Wartungskosten
Seite 42 bis 43 | Rubrik Praxiswissen
Werbung
Werbung