Wenko setzt auf IT-Wende

Wenn es um Haushaltswaren geht, ist Wenko für viele die erste Adresse. Um Transparenz in die Lieferkette zu bringen und agiler zu sein, steuert das Unternehmen 145 Lieferanten und weitere Supply-Chain-Partner per SCM-Software.

Die Wenko-Wenselaar GmbH & Co. KG ist ein 1959 gegründetes Familienunternehmen, das Haushaltswaren produziert und vertreibt. Bild: Wenk
Die Wenko-Wenselaar GmbH & Co. KG ist ein 1959 gegründetes Familienunternehmen, das Haushaltswaren produziert und vertreibt. Bild: Wenk
Tobias Schweikl

Nichts ist so konstant wie der Wandel. Dieses Sprichwort istdas Erfolgsgeheimnisvon vielen Firmen. So auch für den Haushaltswarenspezialisten Wenko-Wenselaar GmbH & Co. KG, besser bekannt unter der Marke Wenko. 1959 gründete der Unternehmer Wietze Wenselaar gemeinsam mit seiner Frau Maria Köllner eine Firma – die den ersten metallisierten Bügelbrettbezug in Deutschland auf den Markt brachte.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wenko setzt auf IT-Wende
Seite 39 bis 0 | Rubrik Praxiswissen