Flexibel automatisieren

Der Siegeszug des E-Commerce wurde durch die Coronapandemie noch einmal beschleunigt. Wer weiter mitspielen will, muss seine Logistikprozesse anpassen. Ein Überblick.

Eines der spannendsten AutoStore-Projekte aktuell: Die Peterhans Handwerkercenter AG hat das Automatiklager in ein Ladengeschäft integriert. Bild: Element Logic
Eines der spannendsten AutoStore-Projekte aktuell: Die Peterhans Handwerkercenter AG hat das Automatiklager in ein Ladengeschäft integriert. Bild: Element Logic
Tobias Schweikl

Einkäufe über das Internet sind in der Coronakrise noch beliebter geworden, als sie es ohnehin schon waren – das zeigen Daten des „Corona Consumer Check“ des IFH Köln. Das Institut liefert Information, Research und Consulting zu handelsrelevanten Fragestellungen. In zwei aufeinanderfolgenden Erhebungen in den Kalenderwochen 12 und 16 fragte man mitten in der Pandemie bevölkerungsrepräsentativ das Stimmungsbild zum Konsumverhalten in der deutschen Gesellschaft ab. Die wichtigsten Erkenntnisse: Konsumentinnen und Konsumenten zeigen sich mit Onlinekäufen zufrieden und können sich eine Fortführung des verstärkten Onlineshoppings vorstellen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Flexibel automatisieren
Seite 6 bis 13 | Rubrik Reportage