Flexibel dank IT

Die Coronapandemie hat der Digitalisierung einen gnadenlosen Schub verpasst. Wer flexibel reagieren kann, hat einen klaren Vorteil. Das gilt auch für die Logistik.

Eine moderne Logistik-IT behält wie hier bei Fiege den Überblick im Lager- und Versandzentrum. Bild: Fiege
Eine moderne Logistik-IT behält wie hier bei Fiege den Überblick im Lager- und Versandzentrum. Bild: Fiege
Tobias Schweikl

Während sich die USA bereits im Epizentrum einer Insolvenzwelle befänden, herrsche in anderen Ländern noch die Ruhe vor dem Sturm. Allerdings sollte ab dem Herbst die Pleitewelle dann überall einsetzen, auch in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt der Kreditversicherer Euler Hermes in einer aktuellen Studie. „Spätestens im dritten Quartal des Jahres wird diese Zeitbombe hochgehen und die Schockwellen dürften sich ins gesamte erste Halbjahr 2021 ausbreiten“, sagt Ron van het Hof, CEO von Euler Hermes in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Flexibel dank IT
Seite 6 bis 11 | Rubrik Reportage