„Wir lieben Technik“

Der Medizinprodukte-Händler DocCheck hat in Hürth ein neues AutoStore-Lager in Betrieb genommen. Betriebswirtschaftlich gerechtfertigt erfüllt es auch den Wunsch des Unternehmens nach mehr Automatisierung in der Logistik.

Philip Stadtmann: „Wir freuen uns auf möglicherweise noch mehr Hightech in unserem Unternehmen.“ Bild: Christiane Straßenburg-Volkmann
Philip Stadtmann: „Wir freuen uns auf möglicherweise noch mehr Hightech in unserem Unternehmen.“ Bild: Christiane Straßenburg-Volkmann
Christiane Straßenburg-Volkmann

In Zeiten des Coronavirus sind ihre Produkte zur Pandemie-Vorsorge dringlicher und aktueller denn je: Die DocCheck AG mit Hauptsitz in Köln bietet in ihrem Onlineshop Mundschutz, Einmalhandschuhe, Schutzbrillen, Schutzanzüge und Fieberthermometer an. Hinzu kommt eine große Vielfalt weiterer medizinischer Artikel, die nahezu jede Nachfrage aus den Bereichen Diagnostik, Labor, Injektion und Infusion, Erste Hilfe und Praxisausstattung, um nur einige zu nennen, deckt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Wir lieben Technik“
Seite 6 bis 10 | Rubrik Reportage