Strom-Schwelle

Die Auswahl an E-Vans steigt. Die finnischen Kollegen in der Jury „International Van of the Year“ testeten vier kleine und zwei große vollelektrische Transporter, darunter der Maxus eDeliver 3.

 Bild: H. Pakarinen
Bild: H. Pakarinen
Redaktion (allg.)

Das Transporter-Segment steht unter Strom. Diese Tendenz wird durch Dieselfahrverbote in Ballungszentren, aber auch durch die Entwicklung der Batterietechnologie und längere Reichweiten verstärkt. Dem tragen die Hersteller Rechnung mit einem stetig wachsenden Angebot. Die Elektro-Van-Schar von PSA war im Test durch den Citroën ë-Jumpy vertreten. Der Opel Vivaro-e, Peugeot e-Expert sowie Toyotas Proace EV sind exakt baugleich.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Strom-Schwelle
Seite 30 bis 32 | Rubrik