Werbung
Werbung
Werbung

ADAC-Test: Abbiegesysteme erfüllen EU-Vorgabe nicht

Im Blick: Das jüngst auf der Bauma neu präsentierte AAS von Mekra Lang schnitt im ADAC-Test am besten ab. Bild: Mekra Lang
Im Blick: Das jüngst auf der Bauma neu präsentierte AAS von Mekra Lang schnitt im ADAC-Test am besten ab. Bild: Mekra Lang
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der Automobilverband ADAC hat aktuelle Lkw-Abbiegesysteme getestet und Mängel festgestellt. So würden die Systeme von Mekra Lang AAS, Mobile Eye Shield+, Edeka/Wüllhorst Fahrzeugbau und Luis zwar die Vorgaben des Bundesverkehrsministeriums erfüllen. Die strengeren Regularien der EU-Richtlinie, die ab 2022 greift, erfülle aber keines der zwischen 760 und 2.650 Euro teuren Nachrüstsysteme, so das Urteil. Am besten schnitt das System von Mekra Lang ab, das im Straßenverkehr keine einzige Fehlauslösung aufwies, das heißt unbegründete Warnung etwa durch Schilder oder Bäume am Straßenrand.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel ADAC-Test: Abbiegesysteme erfüllen EU-Vorgabe nicht
Seite 56 | Rubrik Test + Technik
Werbung
Werbung