Werbung
Werbung
Werbung

Bulli mit Update

Die Modellpflege zum VWT6.1 bringt im Wesentlichen neue Armaturentafeln und eine elektromechanische Servolenkung, die mehr Assistenzsysteme ermöglicht.

Die Bulli-Familie ist auch nach dem Facelift ganz die Alte geblieben. Bild: Dietmar Fund
Die Bulli-Familie ist auch nach dem Facelift ganz die Alte geblieben. Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung

Während im Hintergrund um die Kompetenzen in der Kooperation mit Ford gerungen wird, läuft im Vordergrund das Alltagsgeschäft weiter. Dringend nötig war da zumindest ein Technik-Update für die tragende Säule des VWN-Portfolios, den Transporter T6. Der Nachfolger T7 wird wohl mehr eine edle Großraumlimousine mit konventionellem Antrieb neben dem eher kleinvolumigeren ID. Buzz/Cargo. Gut möglich, dass Ford auch den Part des kompakten, konventionell angetriebenen 3,0-Tonnen-Nutzfahrzeugs übernimmt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Bulli mit Update
Seite 42 bis 43 | Rubrik Test + Technik
Werbung