Werbung
Werbung
Werbung

CO2-Emission: Ikea, Nestlé und Siemens fordern sauberere Lkw

Ikea testet in Hamburg über den Logistikdienstleister Hansetrans bereits die Auslieferung per Hybrid-Lkw. Bild: Johannes Reichel
Ikea testet in Hamburg über den Logistikdienstleister Hansetrans bereits die Auslieferung per Hybrid-Lkw. Bild: Johannes Reichel
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Eine Reihe hochkarätiger Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handel und Logistik hat von der EU-Kommission gefordert, den CO2-Ausstoß von Lkw schärfer zu begrenzen. In einem Schreiben an den Präsidenten der EU-Kommission Jean-Claude Juncker fordern die unterzeichnenden Unternehmen dazu auf, die entsprechenden gesetzlichen Rahmenbedingungen deutlich zu verschärfen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel CO2-Emission: Ikea, Nestlé und Siemens fordern sauberere Lkw
Seite 25 | Rubrik Test + Technik
Werbung