Diesel in Bestform

Mit Rekord absolviert der Caddy-Bruder die Runde und zeigt, wie gut der Diesel sein kann. Einem im Volumen vergleichbaren ID. Buzz ist er bei Nutz- und Anhängelast überlegen. Und beim Preis.
Lange Nase: Ford hat der VW-Basis eine eigene, seriöse Note verpasst. Bild: J. Reichel
Lange Nase: Ford hat der VW-Basis eine eigene, seriöse Note verpasst. Bild: J. Reichel
Redaktion (allg.)

Ungläubiges Staunen an der Zapfsäule, die man in Zeiten der Elektrifizierung der Transporterklasse nur noch selten aufsucht: 6,56 Liter. Mehr geht nach der 140-Kilometer-Standardtestrunde nicht rein in den Tank, gefahren bei frühlingshaften zehn Grad Celsius und weitgehend trockener Piste, aber auch auf echten Goodyear-UltraGrip-Winterreifen. Das entspricht nicht nur ausnahmsweise mal knapp (unterhalb) offiziellen WLTP-Angaben (5,0 l/100 km), sondern auch einem Schnitt von nur 4,7 l/100 km, die wir mit einem Transporter in fast 25 Jahren noch nie erreicht haben.

Besser als Bordcomputer

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Diesel in Bestform
Seite 22 bis 24 | Rubrik Test + Technik