Doppelt nachhaltig

Per E-Retrofit macht ein Start-up Diesel sofort emissionsfrei. Mit 110-kWh-Akku bietet man bis 500 Kilometer Reichweite und 3,5 Tonnen Zuglast. Verbrauch und Kosten könnten niedriger sein.
Der E-Works Heero zog am Hauslader zackig AC-Strom und war schnell wieder bei Kräften, dank 22-kW-Lader. Bild: J. Reichel
Der E-Works Heero zog am Hauslader zackig AC-Strom und war schnell wieder bei Kräften, dank 22-kW-Lader. Bild: J. Reichel
Redaktion (allg.)

Am Retrofit von ausgedienten Transportern hat sich schon manche Firma die Zähne ausgebissen: Angefangen bei den frühen Pioniertaten von EFA-S mit den alten UPS-Varios, die stilbildend waren, aber auch nie größere Stückzahlen erreichten. Über das Orten-Engagement, Quantrons Daily-Retrofits in Augsburg oder das Start-up I-See, das sich an die Elektrifizierung des Opel Vivaro machte – und dann sang- und klanglos wieder von der Bildfläche verschwand.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Doppelt nachhaltig
Seite 54 bis 56 | Rubrik Test + Technik