Werbung
Werbung
Werbung
Bild: trans-o-flex
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Um die steigenden Transportmengen bewältigen zu können, investiert der Expressdienstleister Trans-o-flex 17 Millionen Euro in einen neuen Standort am östlichen Rand des Ruhrgebiets. Bei Hamm-Rhynern soll ein Standort für zwei Netze entstehen, der ThermoMed-Standort in Dortmund soll dort integriert werden. Geplant ist der Umschlag mit aktiver Temperaturführung bei zwei bis acht und 15 bis 25 Grad Celsius. Baubeginn ist für 2019 vorgesehen, die Inbetriebnahme ist im Frühjahr 2020 geplant. „In Hamm-Rhynern werden wir erstmals einen Standard realisieren, der in Zukunft bei weiteren Um- und Neubauten als Maßstab dienen soll“, sagt Wolfgang P.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Elektromobilität: Trans-o-flex investiert
Seite 57 | Rubrik Test + Technik
Werbung