Induktives Laden für E-Stapler

Ob fahrerloses Transportsystem (FTS), Elektrostapler oder mobiler Roboter – Batterieladekonzepte mit Steck- oder Schleifverbindungen sind nicht oder nur schwer automatisierbar. Induktives Laden könnte die Lösung sein.

„In Process Charging“ ermöglicht vollautomatisierte Logistikprozesse, indem die Fahrzeuge an neuralgischen Punkten des Prozesses zwischengeladen werden. Bild: Wiferion
„In Process Charging“ ermöglicht vollautomatisierte Logistikprozesse, indem die Fahrzeuge an neuralgischen Punkten des Prozesses zwischengeladen werden. Bild: Wiferion
Tobias Schweikl

Der Trend zur Lithium-Ionen-Batterie in der Intralogistik hält weiter an. Nahezu alle großen Staplerhersteller haben inzwischen Modelle mit Lithium-Ionen-Antrieb auf dem Markt. Tendenz steigend. Im Bereich der fahrerlosen Transportsysteme und mobilen Roboter ist die leistungsstarke Lithium-Ionen-Technologie bereits heute Standard. Durch die Fähigkeit zum Zwischenladen lässt sich ein automatisierter 24/7-Betrieb der Systeme realisieren. Die lange Lebensdauer der Batterien reduzieren langfristig Betriebs- und Wartungskosten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Induktives Laden für E-Stapler
Seite 32 bis 33 | Rubrik Test + Technik