Werbung
Werbung
Werbung

Klein, stark, gelb

Der Intralogistik- und Flurförderzeuganbieter Jungheinrich hat den ersten Schubmaststapler mit fest verbauter Lithium-Ionen-Technologie entwickelt. Heraus kam ein besonders kompakter und dennoch leistungsfähiger Stapler.

Durch den platzsparneden Lithium-Ionen-Akku konnte der Fahrzeugschwerpunkt durch ein zusätzliches Gussgewicht in eine günstigere, weiter nach hinten versetzte Position verschoben werden. Bild: Jungheinrich
Durch den platzsparneden Lithium-Ionen-Akku konnte der Fahrzeugschwerpunkt durch ein zusätzliches Gussgewicht in eine günstigere, weiter nach hinten versetzte Position verschoben werden. Bild: Jungheinrich
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Es ist so etwas wie eine Zeitenwende der Flurförderzeugproduktion: Wurden bislang Elektrostapler – auch solche mit Lithium-Ionen-Akku – um das Einheitsmaß der bekannten Blei-Säure-Batterien herum entwickelt, so hat der Hersteller Jungheinrich AG nun erstmals die Lithium-Ionen-Batterie zum Maß der Dinge gemacht. Der Schubmaststapler „ETV 216i“ der Hamburger ist das wohl erste Fahrzeug seiner Art mit fest installierter Lithium-Ionen-Batterie. Der ETV 216i soll dem Fahrer aufgrund der neuen Designmöglichkeiten durch die neue Batterietechnik mehr Bewegungsfreiheit und eine bessere Rundumsicht bieten als ein Vergleichsfahrzeug, so der Hersteller.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Klein, stark, gelb
Seite 38 bis 39 | Rubrik Test + Technik
Werbung