Klein-Transporter

Die Mosolf-Tochter Tropos startet mit dem Able und sieht für das L7e-Mobil ein breites Spektrum, etwa in City- und Intralogistik. Den Maßstab eines „echten“ Vans sollte man aber nicht anlegen.

 Bild: J. Reichel
Bild: J. Reichel
Johannes Reichel

Überfrachten sollte man den Tropos Able XT nicht. Er schleppt zwar tatsächlich so viel Nutzlast wie ein kleiner Transporter mit 565 Kilogramm (soll noch angehoben werden) und bietet auf wenig Fläche (3,70 Länge, 1,40 Meter Breite, 1,90 Meter Höhe) enorm viel Volumen (3,5 bis 4,5 Kubikmeter beim XL). Aber ihn deshalb mit der Erwartung im bildlichen Sinne zu überfrachten, er sei ein konventioneller Transporter, wäre zu hoher Anspruch, an dem schon StreetScooter gescheitert ist.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Klein-Transporter
Seite 30 bis 32 | Rubrik Test + Technik