Lidl kühlt mit Strom

In Italien hat Schmitz Cargobull die ersten vollelektrischen Sattelkoffer S.KOe Cool an LC3 ausgeliefert. Sie sind für Lidl Italia im Einsatz, kombiniert mit LNG-Lkw. Nutzlast wie Diesel-Kühler, Platz für einen Palettenkasten mehr.
Leise und emissionsfrei: Der alternative Kühlzug ist in sensiblen Lieferzonen und -zeiten einsetzbar. Bild: Schmitz Cargobull
Leise und emissionsfrei: Der alternative Kühlzug ist in sensiblen Lieferzonen und -zeiten einsetzbar. Bild: Schmitz Cargobull
Christine Harttmann

Das italienische Transportunternehmen LC3 hat als eine der ersten Flotten in Italien die vollelektrischen Sattelkoffer S.KOe Cool von Schmitz Cargobull in Betrieb genommen. Wie der Münsteraner Fahrzeugbauer ergänzt, werden die Auflieger von Trucks gezogen, die wiederum mit Bio-LNG betrieben sind. Die Flotte ist für Lidl Italia im Einsatz, eine Supermarktkette mit landesweit mehr als 730 Filialen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Lidl kühlt mit Strom
Seite 25 | Rubrik Test + Technik