Werbung
Werbung
Werbung

Segeln im Verteiler

Leicht überarbeitet schickt Mercedes seinen schweren Verteiler Antos 2543 auf die Testrunde. Der Dreiachser mit gelenkter, liftbarer Nachlaufachse kann sich dank optimiertem Antriebstrang leicht verbessern und rollt sehr gut.

Fotos: R. Domina
Fotos: R. Domina
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
Mercedes Antos

Vor fünf Jahren hatten wir fast dasselbe, nur in Rot: Der Antos 2543 vom August 2013 war als Getränke-Verteiler aufgebaut und mit der hoch aufgesetzten Classic-Space-Kabine ausgestattet. Die verschleißlose Bremsarbeit unterstützte Daimlers damals recht neuer Wasser-Retarder. Jener fiel in Folge nicht gerade durch höchste Zuverlässigkeit und Wartungsarmut auf. Ihn wegzulassen, ist nur eine der guten Ideen am aktuellen Testwagen in Metallic Grau. Denn der Antos mit dem kleinen, nur 10,7-Liter großen Sechszylinder OM 470 kann sich trotz geringen Hubraums auf eine effektive Ventilhebel-Motorbremse verlassen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Segeln im Verteiler
Seite 35 bis 37 | Rubrik Test + Technik
Werbung