Werbung
Werbung
Werbung

„Professionelle Konzepte sind gefragt“

Umweltzonen, enge Straßen, Verkehrschaos und der rasante Zuwachs an E-Commerce sorgen dafür, dass auf der sogenannten letzten Meile antiquierte Arbeitsabläufe ins Stocken geraten und bisherige Prozesse an ihre Grenzen stoßen.

Ingo Lübs, Co-Geschäftsführer Rytle GmbH Bild: Rytle
Ingo Lübs, Co-Geschäftsführer Rytle GmbH Bild: Rytle
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

LOGISTRA: Herr Lübs, noch vor wenigen Jahren undenkbar, entwickeln sich Lastenräder inzwischen rasant zu einer echten Alternative im innerstädtischen Lieferverkehr. Wie und wann sind Sie auf den kommenden Wandel aufmerksam geworden? Ingo Lübs: Das Lastenrad an sich ist ja grundsätzlich keine neue Erfindung und dient, insbesondere im asiatischen Raum, schon seit sehr langer Zeit als adäquates Transportvehikel. Seit jeher gab es in der Krone Gruppe Last-Mile Produkte wie das KEP-Shuttle – nur fehlte allgemein bisher im Markt das passende Gesamtkonzept für die letzte Meile oder wie wir intern sagen: die letzten Meter.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Professionelle Konzepte sind gefragt“
Seite 18 bis 19 | Rubrik transport logistic
Werbung