Werbung
Werbung
Werbung

LogiMAT 2013: Fachforum LOGISTRA

Redaktion (allg.)
Mit dem Ablauf der Übergangsfrist zum bekannten Versender rücken die weltweiten Sicherheitsanforderungen an die Lieferketten im Jahr 2013 wieder in den Mittelpunkt des Interesses. Ausgehend von dieser Situation versuchte eine Expertenrunde unter der Moderation von LOGISTRA-Chefredakteur Tobias Schweikl auf der LogiMAT 2013 Antworten darauf zu geben, wie sich die weltweiten Sicherheitsanforderungen – nicht nur in der Luftfracht – künftig entwickeln werden. Das ernüchternde Ergebnis. Was passieren wird, kann derzeit niemand vorhersehen. Doch in einem waren sich alle Fachleute einig: Die Sicherheitsanforderungen werden weiter steigen. Neben der Luftfracht wurde insbesondere der internationale Containerverkehr von den Diskussionspartnern als derzeit besonders anfällig gesehen. Für die verladende Wirtschaft und Dienstleister bedeutet dies, dass man sich auch künftig intensiv mit dem Thema beschäftigen muss. So wird es voraussichtlich nicht genügen, vereinzelte Maßnahmen zu ergreifen. Sicherheit in der Lieferkette bedeutet zu aller erst eine Veränderung der Prozesse. Das ist aufwändig, bietet aber gleichzeitig die Chance, eingefahrene Abläufe zu hinterfragen und effizienter zu gestalten.
Werbung
Werbung
Werbung