Werbung
Werbung

Nufam 2015: Gut Holz - EPALs spektakuläres Palettenforum

Redaktion (allg.)
 
J. Reichel
J. Reichel
« Bild zurück
Bild
2 / 20
Bild vor »

Was sich aus schnöden Euro-Paletten nicht alles machen lässt: Den Beweis, dass die Palette mehr ist als nur ein standardisierter Ladungsträger trat der internationale Dachverband der EPAL-lizenzierten Hersteller und Reparateure von EPAL-Paletten und -Gitterboxen, die European Pallet Association e.V. (EPAL), als diesjähriger Kooperationspartner der Nutzfahrzeugmesse Nufam 2015 an. Die EPAL stellt weit mehr als 6.000 Paletten zum Bau eines überdimensionalen Palettenforums in der Aktionshalle der Nufam zur Verfügung. Die umweltfreundliche Mehrfachverwendung im offenen Tauschpool stand für die Messe Karlsruhe beim Bau des Forums im Eingangsbereich eindeutig im Fokus. In einer turmähnlichen, ebenfalls aus Paletten gebauten EPAL-Lounge in der Aktionshalle konnte sich das Fachpublikum an vier Messetagen über die Aktivitäten der EPAL und der EPAL Academy informieren.

 

I-Tüpfelchen auf der Palette: Die Aktion „Kunst statt Kunststoff". In deren Rahmen stellte man die neuentwickelte EPAL-Halbpalette vor, die die „Düsseldorfer" Halbpalette ersetzen soll. Für die Kunst-Aktion konnte die EPAL den erfolgreichen Düsseldorfer Fotografen Christian Gäbel begeistern, dessen künstlerisch bearbeitete Motive auf EPAL- Halbpaletten gedruckt wurden. Alle Exponate waren auf der Nufam zu sehen und wurden im Laufe der Messe für einen caritativen Zweck versteigert. Achso, nicht nur malen kann man gut auf der Halbpalette, auch als cooles Sitzmöbel im "Industrial-Design" machte sie sich hervorragend. Anbei ein paar hölzerne Impressionen.

Werbung
Werbung

Internetguide

Werbung
Werbung