Obendorfer Citroen Typ H/Renault R4: Renaissance als E-Mobile

Johannes Reichel
(erschienen bei VISION mobility von Gregor Soller)

Bereits 2011 gestaltete Obendorfer zusammen mit Renault den R4 „ever“ – der tatsächlich nichts an Aktualität verloren hat! So könnte er als preisgünstiger, praktischer Stromer auch in Serie gehen, wenngleich der geschlossene Grill eher an die Heckmotorklassiker der 50er-Jahre wie die Dauphine erinnern soll.

Tatsächlich in Serie ging das 2017 vorgestellte Bodykit für den Citroen Jumper als Hommage an den Type HY von 1947. Hier arbeitete Obendorfer mit Fabrizio Caselani zusammen. Der Bausatz von Caselani startet bei 10.800 Euro – dazu kommt das Basisfahrzeug. Oder als Komplettfahrzeug ab 26.820 Euro netto.

Was bedeutet das?

Von den vielen Retro-Entwürfen Obendorfers, die großenteils auch als Stromer denkbar wären, hat es einer geschafft: Der Citroen Jumper kann von Caselani in Italien zum Type h werden.

Internetguide