Werbung
Werbung
Werbung

Truckrace: Russland mit Minimalbesetzung

Redaktion (allg.)
Dem Aufruf zum „Truck Race Battle Russia 2013“ folgten lediglich zwölf Starter. Weniger hätten es laut Reglement auch nicht sein dürfen. Wer es sich (nicht) leisten konnte oder wollte, der glänzte bei der vierten Battle-Auflage durch Abwesenheit. Zum Sport: Auch in der russischen Pampa war gegen die Top-MAN kaum ein Kraut gewachsen. Lediglich David Vrsecky mit seinem Freightliner Hauber konnte die süddeutsche Truck-Dominanz ein wenig durcheinanderwirbeln. Nur bei den Handikap-Rennen hatten auch die anderen Racer eine Chance, Podiumsluft zu schnuppern. Die ersten Punkte gab es für den Russen Juri Egorov (Freightliner) und den portugiesischen Renault-Piloten Jose Fernandes Teodosio, die aufgrund einer Kollision von Adam Lacko und Norbert Kiss automatisch in die Punkteränge rutschten. Am Ende konnte Tabellenleader Antonio Albacete seinen Vorsprung um weitere fünf Punkte ausbauen. Er führt nun mit 255 Punkten vor Jochen Hahn (238) und Markus Oestreich (197) – alle auf MAN. Mehr Informationen zum Truck-Racing erhalten Sie auf unserer Partnerseite www.faszination-truckrace.de.
Werbung
Werbung

Internetguide

Werbung