LogiMAT Daily Ausgabe 1/2016

LogiMAT Daily Ausgabe 1/2016
Tobias Schweikl
Tobias Schweikl
Chefredakteur

Hand in Hand

Automatisierung und Digitalisierung – unter diesen beiden Schlagworten kann man die Trends der LogiMAT 2016 zusammenfassen. Kern der Entwicklung sind der weiter anhaltende Boom im E-Commerce, der die Handelsunternehmen vor sich hertreibt, sowie auf Produktionsseite das Aufkommen von Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge.

Ziel ist sowohl beim Handel als auch in der Industrie das gleiche. Alle Prozesse müssen künftig enger vernetzt und flexibler werden; und sie sollen weitestgehend automatisiert ablaufen. Der Kollege Roboter gibt künftig nicht nur den Takt vor, er arbeitet Hand in Hand mit den Menschen in der Logistik. Und er weiß dank der vernetzten IT-Systeme mehr über das, was in Lager und Versand gerade passiert als die meisten Mitarbeiter, die sich ihre Informationen nach wie vor über Listen und Displays erlesen müssen.

Das macht den Menschen in den neuen Wertschöpfungsketten noch mehr zum Zuarbeiter der Maschine. Das ist im Sinne der Effizienz so gewollt und auch zwingende Voraussetzung dafür, dass wir künftig noch schneller und besser werden. Doch man muss aufpassen, dass der Mensch dabei nicht zu kurz kommt.

Tobias Schweikl, Chefredakteur LOGISTRA

AnhangGröße
LogiMAT Daily Ausgabe 1/20167.37 MB