Werbung
Werbung
Werbung
Advertorial (Werbung)

Digital Vehicle Scan - das Gate zur digitalen Zukunft

Diesem Blick entgeht nichts! Der Digital Vehicle Scan hat eine Aufgabe: Tempo! Die neuen digitalen Services von TÜV SÜD ebnen Ihnen den Weg in die Zukunft.

Bild: TÜV SÜD
Bild: TÜV SÜD
Werbung
Werbung
TÜV SÜD

Kaum eine Innovation illustriert die faszinierende Potenziale der Digitalisierung so eindrucksvoll wie der Digital Vehicle Scan. Er erlaubt eine digitale 360° Rundumüberprüfung des Fahrzeugzustands in wenigen Sekunden.

Das Prinzip ist bestechend einfach: Die Kameras erfassen ein Fahrzeug von allen Seiten direkt bei der Durchfahrt. In Kombination mit einer hochentwickelten Software kann das System aus den Kamerabildern den Zustand des Fahrzeugs im Hinblick auf Schäden und Reparaturbedarf erfassen. Mit einer zusätzlichen Anlage können zudem die Profiltiefe und der Luftdruck der Reifen überprüft werden.

Eine Idee – viele Anwendungen

Die Anwendungsbereiche sind bemerkenswert: Im klassischen Handel kann der Digital Vehicle Scan im Servicegeschäft die Dialogannahme automatisieren. Bei jedem Werkstattdurchlauf entsteht so ein digitales Abbild des Fahrzeugs. Die Überprüfung nach jedem Fahrerwechsel rückt auch den Einsatzbereich der Fahrzeugvermietung in den Fokus, denn nach jedem Fahrerwechsel erhalten Sie eine lückenlose Dokumentation.

Schäden können so zeitnah definiert und genau zugeordnet werden. Der Gefahrenübergang spielt auch eine wichtige Rolle bei Banken, Leasingunternehmen, Speditionen, Flottenbetreibern oder großen Fuhrparks. Denn auch hier sind die Schadenentstehung und einwandfreie Zuweisung zu einem Verursacher ein großer Vorteil.

Digital heißt: objektiv und schnell

Alle genannten Beispiele profitieren darüber hinaus von gemeinsamen Vorteilen: Die digitale Analyse ist unbestechlich, stets objektiv und damit absolut rechtssicher. Das senkt Risiken ebenso wie mögliches Konfliktpotenzial mit den Fahrzeuglenkern. Da die Prüfung in wenigen Sekunden erfolgt, kann der Check zur Regel werden und damit gut als Standard in bestehende Abläufe und Prozesse eingebunden werden.

Dabei spielt es keine Rolle wann das Fahrzeug durch den Scanner gefahren wird. Möglich macht diese eine automatische Kennzeichenerkennung oder QR-Code-Steuerung über welche das Fahrzeug eine Freigabe zur Durchfahrt erhält. Auch der Zeitpunkt ist völlig irrelevant, denn der Digital Vehicle Scan arbeitet ohne Personal und ist 24 Stunden, 7 Tage die Woche rund um die Uhr verfügbar.

Geprüft wird, was fährt

Durch den Digital Vehicle Scan lässt sich alles schicken, was auf Rädern rollt. Neben Pkw, Vans, Transportern natürlich auch Lkw und Busse bis hin zu Doppelstockbussen. Diese große Bandbreite sorgt für Auslastung, hat aber insbesondere bei Lkw und Bussen einen weiteren entscheidenden Vorteil: Der Scan erlaubt die Prüfung von Fahrzeugkomponenten, die bislang nur mit erheblichem Aufwand geprüft werden konnten, etwa Dachplanen, Kofferdach, Rollplanen oder Kippmulden.

Die Varianten

Den Digital Vehicle Scan gibt es für unterschiedliche Einsätze und Bedürfnisse – von der kleinen Indoor-Einbaulösung bis hin zur XL-Halle, die auch für große Lkws genutzt werden kann. TÜV SÜD übernimmt in allen Fällen die schlüsselfertige Projektierung vor Ort.

Aber die Weiterentwicklung hört nicht auf, künftig wird mit dem Digital Vehicle Scan auch eine automatische Schadenserkennung möglich sein.

Werbung