Advertorial (Werbung)
Etikettendrucker

Etikettendrucker für Lager und Logistik

Neuer CL-S700III von Citizen bietet intuitive Funktionen für leistungsstarkes und intelligentes Drucken.

Neuer Logistik-Etikettendrucker von Citizen mit LCD-Touch-Farbdisplay. | Bild: CITIZEN
Neuer Logistik-Etikettendrucker von Citizen mit LCD-Touch-Farbdisplay. | Bild: CITIZEN
CITIZEN

Mit der neuen Etikettendruckerserie CL-S700III präsentiert Citizen Systems Europe eine runderneuerte Version seines bewährten Industrie- und Logistikdruckers. Das neue Modell bringt die bewährte Bedienerfreundlichkeit und Funktionalität mit, erweitert um Extras, die den Druckprozess einfacher und schneller machen. Der Drucker eignet sich für viele Anwendungen, darunter auch den Druck komplexer Etiketten wie Typenschilder, Textiletiketten und Fließbandaufkleber. Aufgrund seiner industriellen Ausrichtung ist er ideal für die Bereiche Fertigung, Logistik und Lagerhaltung.

Die neue CL-S700III-Serie bietet Drucker mit Druckauflösungen von 203 dpi, die mit einer schnellen Geschwindigkeit von 300 Millimetern pro Sekunde arbeiten. Bei höherer Druckauflösung von 300 dpi liegt die Druckausgabe bei bis zu 250 Millimeter pro Sekunde. Für alle Modelle stehen optionale Aufwickler und Peeler zur Verfügung.

Bedienkomfort mit Touch-Farbdisplay

Mit seinem Plus an Bedienkomfort ist der CL-S700III anderen einen wesentlichen Schritt voraus. Das neue LCD-Touch-Farbdisplay zeigt farbige Druckvorschauen zur übersichtlichen Kontrolle. Anwender können Shortcuts hinzufügen, einen Setup-Assistenten aufrufen und Standalone-Formulare verwenden. So eröffnet die CL-S700III-Serie eine völlig neue Dimension an Möglichkeiten für den Etikettendruck. Anwender können mit diesen Funktionalitäten ihre eigenen idealen Druckprozesse und -ergebnisse erstellen, maßgeschneidert für ihre Anforderungen.

Flexibler Etikettendruck mit dem neuen CL-S700III von Citizen. | Bild: Citizen

Flexibler Etikettendruck mit dem neuen CL-S700III von Citizen. | Bild: CITIZEN

Der Setup-Assistent zeigt mit verständlichen Bildern Installationsanweisungen an – praktisch für die Schulung neuer Mitarbeiter und als Erinnerungshilfe für bestehende Mitarbeiter. Handbuch oder Online-Support sind somit nicht mehr erforderlich. Wenn ein Fehler auftritt, zeigt der Setup-Assistent die entsprechenden Lösungsmöglichkeiten an, um die Fehlersuche zu erleichtern.

Für Kunden, die Etiketten ohne Desktop drucken möchten, ist die Standalone-Formularfunktion des CL-S700III ideal. Mit Formularen lassen sich speziell formatierte Etiketten mit variablen Daten drucken, die über den USB-Host-Anschluss an den Drucker übertragen werden. So kann der Benutzer Etiketten nach seinen Wünschen erstellen. Die Daten werden einfach auf einem USB-Stick gespeichert und in den USB-Anschluss des Druckers gesteckt. Der Drucker muss nicht mehr an einen Desktop-Computer angeschlossen werden. Das spart Platz, vermeidet Kabelsalat und ermöglicht kabelloses Drucken.

Mehrere Schnittstellen für flexiblen Anschluss

Der neue CL-S700III verfügt standardmäßig über flexible Anschlussmöglichkeiten – eine Dreifachschnittstelle mit USB, LAN und einen Schnittstellenkartensteckplatz für zusätzliche Schnittstellen wie Wi-Fi, seriell und parallel. Dank der vielfältigen Anschlussmöglichkeiten lässt er sich problemlos an bestehende Systeme in Lagern, Logistikzentren und Produktionslinien anbinden. Der Umstieg von einer bestehenden Druckerflotte der CL-S700-Serie auf den CL-S700III ist problemlos möglich.

Intuitiv bedienbarer Etikettendrucker CL-S700III von Citizen. | Bild: Citizen

Intuitiv bedienbarer Etikettendrucker CL-S700III von Citizen. | Bild: CITIZEN