200 CarCubes für polnische Spedition

Um sein Flottenmanagement zu modernisieren, hat das polnische Speditionsunternehmen Link SP. z o.o. jetzt 200 Lkw mit dem CarCube ausgestattet.
Redaktion (allg.)
Der Bordcomputer ermögliche Herstellerangaben die Ortung einzelner Fahrzeuge in Echtzeit und biete zahlreiche weitere Funktionen, wie die Protokollierung von Fahr- und Fahrzeugdaten, die Navigation sowie die Kommunikation über Textnachrichten und die Übermittlung der Transportaufträge aus der Speditionssoftware InterLan. Als Erweiterung des Telematiksystems nutzt Link eigenen Angaben zufolge zudem den Dokumentenscanner, der das Einlesen von DIN A4-Vorlagen sowie deren originalgetreue Übermittlung in die Buchhaltung ermöglichen soll. (swe) (Foto: Punch Telematix)