32 Aufträge gleichzeitig

Bis zu 32 Kommissionierbehälter auf einem Kommissionierweg befüllen – das schafft die neue Software-Lösung „Tramper PICKolo“ der Schaffhausener Datateam AG und der hierfür eigens entwickelte Kommissionierwagen.
Redaktion (allg.)
Dabei sind Behälter oder Kartons beliebiger Größe verwendbar. Der auf dem Fahrzeug angebrachte Bildschirm führt den Kommissionierer zum Lagerplatz. Für jeden Artikel, der gepickt werden muss, zeigt das System die Artikeldaten an. Auf dem Kommissionierfahrzeug selbst wird durch Blickfanglampen jeder Auftragsbehälter markiert, der zu befüllen ist. Auf Ziffernanzeigen wird die jeweilige Menge angezeigt. Der Kommissionierer führt den Pick aus und quittiert durch Knopfdruck die kommissionierte Menge. Er kann jedoch auch Mengen korrigieren. Das Lagerverwaltungssystem „Tramper Logistic“ prüft jeden Kommissionierauftrag zuvor auf seine Eignung für diese Art von Gruppenkommissionierung. Die geeigneten Aufträge gruppiert das System so, dass die Kommissionierfahrzeuge optimal ausgenutzt werden. Besonders geeignet ist das Modul „Tramper PICKolo“ für die Kommissionierung von Kleinteilen. Die Software ist plattformunabhängig und kann als Modul an beliebige Lagerverwaltungslösungen angebunden werden. Das Kommissionierfahrzeug braucht keinen Stromanschluss, sondern lediglich ein handelsübliches drahtloses Netzwerk.