Werbung
Werbung

60 Jahre Innovation: Daimler Truck Werk Wörth feiert Meilenstein mit Fokus auf E-Lkw und Nachhaltigkeit

Das Lkw-Werk von Daimler Truck in Wörth feiert sein 60-jähriges Bestehen. Mit seiner Geschichte, die von der Produktion klassischer Lkw bis hin zur Integration moderner Elektro-Lkw reicht, steht das Werk für die Evolution der Automobilbranche. In diesem Jubiläumsjahr liegt der Fokus auf nachhaltiger Innovation, insbesondere auf der Fertigung des Fernverkehrs-Lkw eActros 600.

Die Feierlichkeiten zum Jubiläum wurden von prominenten Gästen wie Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, und anderen wichtigen Persönlichkeiten begleitet. | Bild: Daimler Truck
Die Feierlichkeiten zum Jubiläum wurden von prominenten Gästen wie Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, und anderen wichtigen Persönlichkeiten begleitet. | Bild: Daimler Truck
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Das Daimler Truck Werk in Wörth, eines der größten Lkw-Werke der Welt, feierte 2023 sein 60-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum markierte sechs Jahrzehnte kontinuierlicher Entwicklung und Anpassung an sich wandelnde industrielle und ökologische Anforderungen.

„Wandel und Herausforderungen wurden in Wörth immer ernst genommen und hervorragend gemeistert. Deswegen bin ich stolz auf die Geschichte des Werkes und blicke mit Zuversicht in seine Zukunft“, so Karin Rådström, CEO Mercedes-Benz Trucks. “Die Serienproduktion batterieelektrischer Lkw ist seit dem Jahr 2021 ein fester Bestandteil der Produktion. Und wir bauen unser Portfolio lokal CO2-neutraler Lkw ‚made in Wörth‘ kontinuierlich aus. Zudem arbeiten wir mit Hochdruck an der Dekarbonisierung des gesamten Standorts inklusive der Werkslogistik.“

Seit der Inbetriebnahme im Jahr 1963, als das erste Fahrerhaus für einen Mercedes-Benz Lkw das Band verließ, hat sich das Werk stetig weiterentwickelt. Mit der Produktion des ersten vollständigen Lkw im Jahr 1965 begann die Erfolgsgeschichte von Daimler Truck in Wörth. Über die Jahre hinweg wurden hier rund 4,4 Millionen Fahrzeuge hergestellt, darunter die bekannten Modelle Actros, Arocs und Atego, sowie die Spezialfahrzeuge Econic, Unimog und Zetros.

„Auf unsere Geschichte können wir alle im Werk Wörth zu Recht stolz sein. Das Werk konnte nur deshalb so erfolgreich sein, weil im Laufe der Jahre Herausforderungen von allen Beteiligten auch als Chancen begriffen und kleine wie große Veränderungen stets mutig vorangetrieben wurden und werden“, so Andreas Bachhofer, Standortverantwortlicher Werk Wörth. „Die Transformation hin zu alternativen Antrieben ist ein besonders eindrucksvolles Beispiel. In den vergangen zwei Jahren haben wir bereits zwei batterieelektrische Lkw-Modelle in unsere Produktion integriert, das nächste folgt 2024 mit dem eActros 600. Parallel schulen wir unsere Belegschaft intensiv für die neuen Aufgaben. Zudem sind wir gerade dabei, den gesamten Lieferverkehr ins Werk und im Werk zu elektrifizieren, und wir arbeiten an zahlreichen weiteren Zukunftsthemen. Es ist und bleibt eine sehr spannende, dynamische Zeit!“

Das Jubiläumsjahr 2023 stand im Zeichen der Tradition und der Transformation, wobei besonders der Schritt hin zur nachhaltigen Produktion hervorgehoben wurde. Wichtige Meilensteine waren die Installation umfangreicher Photovoltaik-Anlagen zur grünen Stromversorgung und die Gründung des Geothermie-Joint Ventures Wärme Werk Wörth. Außerdem wurden Vorbereitungen für die Serienproduktion des batterieelektrischen eActros 600, einem Lkw für den Fernverkehr, getroffen. Dieser Schritt symbolisiert den Übergang zu einer umweltfreundlicheren Zukunft.

Feiern mit politischer Prominenz

Die Feierlichkeiten zum Jubiläum wurden von prominenten Gästen wie Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, und anderen wichtigen Persönlichkeiten begleitet. Ihre Anwesenheit unterstrich die Bedeutung des Werks für die Region und die Automobilindustrie insgesamt.

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz: „Daimler Truck und das Mercedes-Benz Werk in Wörth – das ist eine Erfolgsgeschichte. Es ist eines der größten Lkw-Werke der Welt sowie der zweitgrößte Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz und steht für Innovation und Weiterentwicklung. Als Ministerpräsidentin macht es mich sehr stolz, dass wir diesen Global Player in unserem Bundesland haben. Die Automobilindustrie ist die zweitwichtigste Branche im Land bezogen auf Umsatz und Beschäftigung und die Landesregierung ist sich der Bedeutung für die rheinland-pfälzische Wirtschaft sehr bewusst. Ziel der Entwicklung am Standort ist der Ausbau des Werks zur Klimaneutralität mit batteriebetriebenen und brennstoffzellbetriebenen Wasserstoff-Lkw. Das Land unterstützt dieses Vorhaben nach Kräften, um die grüne und nachhaltige Transformation zu ermöglichen.“

Das Werk Wörth, als Teil der Daimler Truck AG, steht nicht nur für sechs Jahrzehnte erfolgreicher Lkw-Produktion, sondern auch für die Anpassungsfähigkeit und Innovationskraft in einer sich schnell verändernden Welt. Mit einem klaren Blick in die Zukunft setzt das Werk seinen Weg der stetigen Entwicklung und des nachhaltigen Wachstums fort.

„Als Wirtschaftsministerin von Rheinland-Pfalz bin ich stolz, dass eines der weltweit größten und dabei hoch innovativen Lkw-Werke in unserem Bundesland zu Hause ist“, sagte etwa Daniela Schmitt, Ministerin für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz. „Rheinland-Pfalz ist Vorreiter im Bereich innovativer Nutzfahrzeuge und das ist zu großen Teilen auch dem Lkw-Erprobungs- und Versuchszentrum (EVZ) in Wörth zu verdanken. Die Entwicklung von Elektro- und Wasserstoff-Lkw wird hier maßgeblich vorangetrieben. Ich gratuliere ganz herzlich zu 60 Jahren Lkw-Werk Wörth und damit zu 60 Jahren Tradition und Innovation. Ich betrachte die 60 Jahre erfolgreiche Unternehmensgeschichte auch als klares Bekenntnis zum Standort Rheinland-Pfalz und möchte mich für das Vertrauen gleichermaßen bedanken.“

Vorreiter der E-Mobilität

Ein entscheidender Aspekt des Werks in Wörth ist seine Rolle in der Fertigung von Elektro-Lkw, ein Schritt, der die Zukunft der Mobilität prägt. Seit 2021 ist die Produktion von batterieelektrischen Fahrzeugen ein integraler Bestandteil der Produktionslinie in Wörth. Der Mercedes-Benz eActros 300/400 für den Verteilerverkehr und der eEconic für den Kommunaleinsatz, beides vollelektrische Lkw, sind wegweisende Modelle in der Elektrifizierung der Nutzfahrzeugbranche. Mit der geplanten Einführung des eActros 600 für den Fernverkehr bis Ende 2024 unterstreicht das Werk sein Engagement für umweltfreundliche und nachhaltige Transportlösungen.

Werbung
Werbung