Werbung
Werbung
Werbung

ADAC Truck-Grand-Prix geht in die 31. Runde

Vom 1. bis 3. Juli findet auf dem Nürburgring in der Eiffel der ADAC Truck-Grand-Prix statt. Neben zahlreichen Rennen wird das Wochenende von Herstellern der Fahrzeugbranche als Industriemesse genutzt.
Zum 31. Mal messen sich am kommenden Wochenende Renngrößen auf dem ADAC Truck-Grand-Prix. | Foto: ADAC Truck-Grand-Prix
Zum 31. Mal messen sich am kommenden Wochenende Renngrößen auf dem ADAC Truck-Grand-Prix. | Foto: ADAC Truck-Grand-Prix
Werbung
Werbung
Martina Bodemann

Am kommenden Wochenende (1. bis 3. Juli) öffnet der ADAC Truck-Grand-Prix zum 31. Mal seine Tore. Auf dem Nürburgring wollen auch in diesem Jahr viele Truck-Racer ihr Können unter Beweis stellen. Zudem werden sich Zulieferer und Hersteller der Nutzfahrzeugbranche im Rahmen von Messeauftritten von der besten Seite zeigen. Interessante Einblicke erhalten die Besucher in die Werkstätten der Rennställe. Deren Mechaniker lassen sich während der Veranstaltungen das ein oder andere Mal über die Schulter schauen. Der Grand-Prix bildet den Höhepunkt der neun Rennen andauernden Truck-Europameisterschaft. Dort duellieren sich unter anderem Rennsportgrößen wie Jochen Hahn, Norbert Kiss und die ehemalige DTM-Fahrerin Ellen Lohr. Auf und neben der Strecke sorgen Stuntmänner, US-Trucks und Oldtimer für zusätzliche Unterhaltung.
Außerdem werden neben den Renntrucks und dem Rennen um den ADAC Mittelrhein Cup in diesem Jahr erstmals die GT3-Fahrzeuge der Blancpain Sprint Series mit unter anderem Audi, Mercedes, BMW, Porsche, Ferrari oder Lamborghini an den Start gehen. Während der Rennpausen wird die Veranstaltung seit mehreren Jahren von der Nutzfahrzeugbranche als Industriemesse genutzt. Rund 90 Aussteller präsentieren in der Eiffel neuste Technik und Trends. Im Anschluss an die Rennen wird es an der Müllenbachschleife ein Open Air-Konzert geben.
Zuletzt machte die FIA Truck Europameisterschaft vor knapp zwei Wochen im französischen Nogaro halt. Dort triumphierte unter anderem der Deutsche Rene Reinert aus dem Team Reinert Racing GmbH. Gemeinsam mit Steffi Halm führt das Team als Vertreter der Reinert Logistic GmbH & Co. KG, Partner des besof9-Praxistests, die Team-Gesamtwertung des internationalen Wettbewerbs an.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung