Werbung
Werbung
Werbung

ADAC Truck Service übernimmt Ölschaden-Dienst

Bundesweit einheitliche Hotline für die Beseitigung von Öl-Schäden. Übernahme des Angebots von der Heilbronner Öl-Ass. Service weist auf Pflicht zum Handeln hin.
Ölschaden-Hotline: Mit bundesweit einheitlicher Nummer übernimmt der ADAC Truck Service ab sofort die Abwicklung von Ölunfällen. | Foto: ADAC Truck Service
Ölschaden-Hotline: Mit bundesweit einheitlicher Nummer übernimmt der ADAC Truck Service ab sofort die Abwicklung von Ölunfällen. | Foto: ADAC Truck Service
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Seit dem 5. August 2015 nimmt der ADAC Truck Service Öl-Notrufe auf der bundesweit einheitlichen Hotline an und veranlasst die Beseitigung der Ölschäden. An den 24-Stunden-Dienst kann sich jeder wenden, der eine Verunreinigung mit Schadstoffen wie Ölen oder Fetten verursacht hat oder beseitigen lassen will, teilte der Pannendienstleister jetzt mit. Ursprünglich hat die Heilbronner Öl-Ass, die seit 2012 eine Prüf- und Abrechnungsplattform für Ölschäden betreibt, den bundesweiten Öl-Notruf mit mehr als 60 angeschlossenen Dienstleistern auf dem Gebiet der Ölschadenbeseitigung aufgebaut und zunächst in Eigenregie betrieben. Nutzer der bislang nicht-öffentlichen Hotline waren in erster Linie Kunden und Kooperationspartner der Öl-Ass – unter anderem Straßenbaulastträger und Versicherungen. Aufgrund der stetig steigenden Anruferzahlen habe sich das Unternehmen entschlossen, den Notdienst in die Hände eines unabhängigen Partners zu legen.

Die bundesweit einheitliche, zentrale Hotline 0800 88 44 2 44 richtet sich nicht nur an Unternehmen, wie zum Beispiel Verwalter von Fahrzeug- und Baumaschinenflotten, sondern auch an Polizei und Feuerwehr, Landkreise und Städte sowie Privatpersonen. Gemeldet werden können sämtliche Verunreinigungen mit Ölen und Fetten auf der Straße, etwa nach Verkehrsunfälle oder Pannen, auf Betriebshöfen oder in Gebäuden, wie zum Beispiel in Kellern nach einer Heizölüberfüllung. Auch für durch Schadstoffe verunreinigtes Erdreich ist der Notruf der richtige Ansprechpartner. „Bei einem Öl-Unfall besteht die Pflicht, sofort zu handeln. Einfaches Wegwischen reicht nicht aus, denn Öl dringt tief in den Asphalt ein und wird beim nächsten Regen wieder an die Oberfläche geschwemmt. Eine sachgemäße Reinigung ist deshalb eine Frage der Verkehrssicherheit“, betont Werner Renz, Geschäftsführer ADAC TruckService. Wer die Öl-Hotline wählt, könne sich darauf verlassen, dass er schnell und zuverlässig Hilfe erhält. Di vom ADAC Truck Service beauftragten lokalen Unternehmen seien speziell zertifiziert und rechneten ihre Arbeiten über die Ölschaden-Assistance nach einem von mehr als 20 namhaften Versicherungsgesellschaften anerkannten Modell ab, teilte der Service mit. Die Versicherer übernähmen in der Regel die erforderlichen Kosten für die Beseitigung der Verunreinigungen, so der ADAC.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung