Airport Nürnberg: Komplette Elektro-Schlepperflotte

Der fränkische Flughafen ist der erste Airport mit kompletter E-Schlepper-Flotte aus sechs Jungheinrich-28-Tonnen-Zugfahrzeugen.

Unter Strom am Haken: Nürnberg hat die komplette Schlepperflotte mit neuen Jungheinrich-EZS 7280-Modellen elektrifiziert. | Foto: Jungheinrich
Unter Strom am Haken: Nürnberg hat die komplette Schlepperflotte mit neuen Jungheinrich-EZS 7280-Modellen elektrifiziert. | Foto: Jungheinrich
Gregor Soller

Auch der Airport Nürnberg elektrifiziert und wird in diesem Zuge seit 2018 mit 100 Prozent Ökostrom versorgt. Entsprechend wird auch der Fuhrpark auf emissionsarme Antriebe umgestellt: Nach einzelnen Nutzfahrzeugen mit Hybrid- oder Elektromotor ersetzte der Flughafen seine Schlepperflotte für den Koffertransport durch Modelle mit reinem E-Antrieb. Die neue Flotte besteht zunächst aus sechs Jungheinrich-Schleppern EZS 7280 mit je 28 Tonnen Zugleistung. Eine besondere Effizienz soll moderne Batterietechnologie in Kombination mit neuartigen Hochfrequenzladegeräten SLH 300 bieten. Die intelligente Vernetzung von Batterie- und Ladetechnik soll den Stromverbrauch der neuen Schlepperflotte effizient und sparsam steuern. Die Weichen für eine nachhaltige Energieversorgung hatte der Airport bereits in den Vorjahren gestellt: So wurden Hangar-Dachflächen mit Solarmodulen bestückt. Außerdem bezieht der Flughafen schon seit Jahren Wärme aus dem Hackschnitzelheizkraftwerk eines benachbarten Landwirtschaftsbetriebs.

Printer Friendly, PDF & Email