Alphabet kooperiert mit Kühne+Nagel: Sensorik mit Echtzeitortung

Die Technologie des US-Tech-Konzerns soll in das digitale Straßendienstangebot von Kühne+Nagel, „eTrucknow“, implementiert werden.

Kühne+Nagel arbeitet bei der Entwicklung der SCM-Lösung mit Alphabets Forschungslabor X zusammen. (Foto: Kühne+Nagel)
Kühne+Nagel arbeitet bei der Entwicklung der SCM-Lösung mit Alphabets Forschungslabor X zusammen. (Foto: Kühne+Nagel)
Johannes Reichel
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Therese Meitinger)

Der Schweizer Logistikdienstleister Kühne+Nagel und das „Chorus“-Projektteam des Forschungslabors X des kalifornischen Technologiekonzerns Alphabet haben eine Kooperation abgeschlossen. Deren Ziel sei es, künftig gemeinsam ausgewählten Kunden von Kühne+Nagel Road Logistics Echtzeitlösungen und granulare, präskriptive Einblicke in den Zustand ihrer globalen Lieferketten und Logistikprozesse bieten zu können, heißt es.

Chorus entwickelt nach Unternehmensangaben eine Sensor- und Orchestrierungstechnologie, die das Verständnis darüber, wo sich physische Güter befinden, wo sie benötigt werden, in welchem Zustand sie sich befinden und wie sie genutzt werden, verbessern soll. Die Technologie soll in das digitale Straßendienstangebot von Kühne+Nagel, „eTrucknow“, integriert werden, um Kunden im Bereich der Straßenlogistik Lösungen zu bieten, die etwa die Möglichkeit, den Standort und den Zustand von Gütern in Echtzeit zu verfolgen, umfassen. Ziel sei, die Transparenz zu verbessern, so die Unternehmen. Durch die Partnerschaft wollen Kühne+Nagel und Chorus Erkenntnisse gewinnen, die in die Entwicklung weiterer Lösungen einfließen.

Die jüngsten Herausforderungen in der globalen Lieferkette hätten gezeigt, in welchem Ausmaß fehlende Echtzeitinformationen zu unhaltbaren Verschwendungen, Ineffizienzen und Umsatzverlusten führten, argumentieren die beiden Projektpartner.

Printer Friendly, PDF & Email