Amazon: Flexibles Logistikzentrum mit drei Stockwerken

Auf rund 130.000 Quadratmeter hat der US-Onlineversandhändler ein neues Distributionszentrum in der Nähe von Oelde in Ostwestfalen realisiert. Auf drei Stockwerken und bis zu 20 Meter Deckenhöhe lässt sich eine flexible Anpassung an den Bedarf vornehmen.

Das neue Logistikzentrum Oelde in Ostwestfalen ist für Amazon nun fertiggestellt worden. Foto: GLP Germany Management GmbH
Das neue Logistikzentrum Oelde in Ostwestfalen ist für Amazon nun fertiggestellt worden. Foto: GLP Germany Management GmbH
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Daniela Kohnen)

Amazon kann in Ostwestfalen in der Nähe von Oelde eine neue Logistikimmobilie nutzen. Der Entwickler und Investor von Logistikimmobilien, Gazeley, hat den Bau des dreistöckigen Logistikzentrums nun abgeschlossen. Das neuen Distributionszentrum umfasst eine Fläche von rund 130.000 Quadratmetern mit drei Stockwerken und einer Deckenhöhe von bis zu 20 Metern. Dies ermögliche laut Gazeley, die zum vierten Mal eine Logistikanlage für Amazon realisierten, eine größere Flexibilität, um die Konstruktion des Gebäudes an die sich entwickelnden Anforderungen anzupassen. Das Gelände verfügt außerdem über Parkplätze für die Mitarbeiter sowie 56 Laderampen.

Das Grundstück liegt in zentraler Lage direkt an der Autobahn A2 und verbindet das Ruhrgebiet mit Hannover und Bremen. Zudem bietet das Logistikzentrum eine gute Verkehrsanbindung an viele europäische Regionen und soll laut Unternehmensangaben einen wichtigen Teil von Amazons Logistik- und Vertriebsaktivitäten in Europa übernehmen sowie die Kapazitäten in der Region erweitern. Die neue Logistikhalle verfügt über ein LED-Beleuchtungssystem, Wasserspareinrichtungen und eine Wärmepumpentechnologie. Gleichzeitig können der Energieverbrauch und die natürliche Beleuchtung über ein Steuerungssystem in allen Stockwerken optimieren werden.

Printer Friendly, PDF & Email